Lugol-Lösung zur präoperativen Vorbehandlung beim M. Basedow

Abstract

Hintergrund und Fragestellung. Die in den 1920er Jahren eingeführte präoperative Vorbehandlung mit Lugol-Lösung (LL) führte nach ihrer Einführung zu einemRückgangderoperativenMortalität. Auch in Deutschland war beim M. Basedow (MB) in vielen Kliniken bis in die 1980er und 1990er Jahre die VorbehandlungmitLLStandardderoperativen Vorbereitung. Als chirurgischer Vorteil wurdedie nachmehrtägigerGabe vonLL deutlich verminderte Durchblutung der beim MB hypervaskularisierten Schilddrüse angesehen. Heute, nach Etablierung der Betablocker undThyreostatika, ist die Vorbehandlung mit LL in der RegelbeschränktaufAusnahmesituationen, z. B. Nebenwirkungen der Thyreostase, sie wird aber von der American ThyroidAssociation (ATA) in ihrenGuidelines auch noch als Routineverfahren empfohlen („Whenever possible, patients undergoing thyroidectomy should be rendered euthyroid with methimazole, and potassium iodide should be given in the immediate preoperative period“ [1]). Ob die präoperative Vorbehandlung beim MB mit LL aus chirurgischer Sicht tatsächlich von Vorteil ist, sollte die vorliegende systematische Literaturanalyse klären.

Topics

    0 Figures and Tables

      Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)